dira! in a box

dira! für NDR Hörfunkübertragswagen

Zahlen & Daten

Integriertes System:

dira! als vollständiges mobiles Radio Automationssystem

Auftragnehmer als:

Generalunternehmer

Standort:

NDR Hamburg
NDR Mecklenburg-Vorpommern
NDR Niedersachsen
NDR Schleswig-Holstein

Ausstattung:                                                                 

14 NDR Radioübetragungswägen mit je zwei redundanten dira! Systemen

Fakten:

Seit Herbst 2012 stattet der NDR seine gesamte Hörfunk-Übertragungswagenflotte mit dira! aus. Ausschlaggebend für die Entscheidung hierzu war, die Robustheit und Stabilität eines dira! Wellensystems auch für mobile Einsatzsituationen zur Verfügung zu haben.


Aus diesem Grunde hat SCISYS dira! für mobile Anwendungen weiterentwickelt und optimiert.

Alle Funktionen eines Zentralsystems, bestehend aus

  • zentraler Datenbank dira! Archserv
  • Audiospeicher dira! Mediaserv
  • Sendeplanung dira! Scheduler
  • Sendeabwicklung dira! Onair Control
  • dira! Autorecorder für Aufzeichnungen
  • Client-Software dira! Highlander dira! Scheduler
  • Audiobearbeitung mit dira! Orion und dira! Startrack

sind hier auf einem professionellem Industrie-Rechner vereint.

Für die redundante Vorhaltung der Daten sorgt (soweit gewünscht) ein zweiter Rechner, welcher die kompletten Funktionalitäten ein zweites Mal zur Verfügung stellt. Im Zwei-Rechner-Betrieb werden alle Metadaten und Essenzen beider Rechner ständig miteinander synchronisiert, so dass jeweils auf beiden Rechnern der komplette Datenbestand des Ü-Wagens zur Verfügung steht.

dira! Sitemanager – Einfach mit anderen dira! Systemen verbinden

Für die Nutzer der Rechner im Ü-Wagen sowie auch für Redakteure mit eigenen auf Laptops installierten all-in-one Systemen wurde der dira! Sitemanager entwickelt. Mit Hilfe des Sitemanagers besteht für jeden Benutzer eines Systems die Möglichkeit, einfach und intuitiv beliebige dira! Systeme per Multisite an sein System zu koppeln. Der Benutzer benötigt hierfür lediglich den Rechnernamen oder die IP-Adresse des zu verbindenden Systems und natürlich die Berechtigung sich mit dem System zu verbinden.

Mit Hilfe dieser intelligenten Lösung können sich zum Beispiel bei einem Großevent Reporter und Redakteure mit ihren Redakteurs-Laptops über das Netzwerk der Ü-Wagen direkt an das zentrale Ü-Wagen System koppeln und auf dem Datenbestand mit den Essenzen des Ü-Wagens arbeiten.

Der komplette Funktionsumfang von dira!

Zur Audio-Ausspielung aus dem dira! System des Übertragungswagens wird die dira! Onair Control/NG Sendeabwicklung benutzt. Dies bringt die bekannte umfangreiche Funktionalität und Stabilität der Systeme aus dem Funkhaus auch in den Übertragungswagen. Zur kontinuierlichen Aufzeichnung von Audiomaterial steht im dira! System der dira! Autorecorder zur Verfügung. Aufnahmen können mittels des dira! Organizers vorgeplant oder, falls gewünscht, im manuellen Modus angelegt werden. Der dira! Autorecorder kann wahlweise für 2, 4 oder 8 Eingangs-leitungen genutzt werden.

Die Anbindung an die ARD

Die Verteilung von Audiofiles in die ARD erfolgt über das NDR Reporterportal, welches mit dem ARD-Filetransfer verbunden ist. Beiträge können direkt im dira! Highlander markiert werden und werden per Knopfdruck automa­tisch an das Reporterportal übergeben. Der Nutzer muss lediglich sicherstellen, am Reporterportal angemeldet zu sein und ein Ziel auszuwählen. Für die Anbindung an die bestehende  „mobile Rechneranlage – MoBiRa“ für ARD Großveranstaltungen gibt es pro Ü-Wagen einen Verbindungsrechner, welcher Daten bidirektional mit dem „MoBiRa“ System automatisiert abgleicht. 

 

 

dira! in NDR Ü-Wagen

NDR Hörfunkübertragungswagen
NDR Hörfunkübertragungswagen mit dira!
dira! Sitemanager

Get in touch!

  • Sie haben etwas Interessantes entdeckt?
  • Sie wollen mehr wissen?


Lassen Sie uns miteinander reden:
Telefon: +49 231 98969 40 oder 
email: mediascisysde